Wissenschaft & Politik Der Wissenschafts-Blog des Karl-Renner-Instituts

Podcast: Unter Extremisten

Dauer: 45 Minuten

Die international renommierte Extremismus-Forscherin Julia Ebner legte kürzlich mit „Radikalisierungsmaschinen” ihr zweites, vielbeachtetes Buch vor und spricht dazu bei einem Vortrag am Renner-Institut.

Für die aktuelle Arbeit war sie zwei Jahre lang undercover in extremistischen Gruppen unterwegs, online und offline. Ebner bekam so verstörende Einblicke in die Weltbilder von Dschihadist_innen, Rechtsextremen, Frauenhasser_innen und Verschwörungstheoretiker_innen – Weltanschauungen, die teilweise durchaus Überschneidungen zeigen.

Sie versucht transparent zu machen, wie geschickt extremistische Gruppen vor allem auch neue Technologien nutzen und sie zeichnet anhand von vielen persönlichen Beobachtungen und Gesprächen die Schritte der Radikalisierung nach: Von der Rekrutierung, Sozialisierung, dem Netzwerken bis hin zur Mobilisierung, ob bei Protesten oder Angriffen auf Gegner_innen.

Wer präventiv gegen Extremist_innen arbeiten will, müsse sich gerade mit neuen Technologie-Trends und Gamification beschäftigen, sagt Ebner – Bereiche, in denen sowohl Neo-Nazis als auch Islamist_innen sehr versiert seien. Im Anschluss an die Lecture spricht Ebner mit Maria Maltschnig, der Direktorin des Renner-Instituts, über ihre Undercover-Einsätze, Auseinandersetzungen mit Rechtsextremen und über ihre Haltung zu Klarnamen im Netz.

Hier geht’s zur Podcast-Folge mit Julia Ebner

Zur Homepage von „Rotfunk“, dem Podcast des Karl-Renner-Instituts

Visit Us
Follow Me
Tweet
Whatsapp